Metallbauer/in

Allgemeines

Auch das Berufsbild des Metallbauers wurde aufgrund des technologischen Wandels und den sich daraus ergebenden geänderten Anforderungen angepasst.
Die Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann für Metalltechnik beinhaltet einen großen Anteil an außerbetrieblichen Einsätzen. Planung und Herstellung von Treppen, Toranlagen, Fenstern und Fassaden, Hallenkonstruktionen aus Stahl oder Aluminium, landtechnischen Geräten und Sonderfahrzeugen zeigen die Vielfältigkeit der Aufgabenbereiche. Deshalb ist eine Schwerpunktbildung in der Fachbildung unumgänglich, nämlich in die Fachrichtungen

  • Metallgestaltung,
  • Konstruktionstechnik und
  • Nutzfahrzeugbau.

Am Hellweg Berufskolleg Unna wird schwerpunktmäßig die Fachrichtung Konstruktionstechnik ausgebildet. Dieses Arbeitsfeld ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen zeitgemäßer Architektur.

Aufnahme

Aufnahmevorraussetzungen

Für den Einstieg in die duale Ausbildung ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages notwendig. Die zukünftigen Schülerinnen und Schüler werden  durch die Ausbildungsbetriebe bei einem Berufskolleg angemeldet. Dessen Sekretariat teilt dem Betrieb dann mit, an welchen Wochentagen die Auszubildenden Berufsschulunterricht haben, um welche Uhrzeit der Unterricht  beginnt und wann der erste Schultag ist. Diese Informationen erhalten sie dann von ihrem Ausbilder.

Abschluss und Prüfung

Die Berufsausbildung schließt im betrieblichen Teil mit der Gesellenprüfung ab und im schulischen Teil mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule.
Je nach Schulabschluss, der vor Eintritt in die Berufsschule erworben wurde, können mit dem erfolgreichen Berufsschulabschluss unter bestimmten Voraussetzungen weitergehende Schulabschlüsse zuerkannt werden.

Übersicht zur Leistungsbewertung

Ansprechpartner

 



André Gernhardt

Tel: 02303/27-2249

09:15-09:30
11:00-11:15
12:45-13:00

oder n.V. Sekretariat
Fr. Westervoß
App. -2844

gernhardt@hellweg-bk.de

Copyright © 2012 Hellweg Berufskolleg Unna | All Rights Reserved