Fachklasse für Dachdecker/innen im 1. Ausbildungsjahr

Allgemeines - Arbeitsbereiche

Die Ausbildung zum Dachdecker erfolgt im Gegensatz zu den anderen Bauberufen nach der vom Bundesministerium für Wirtschaft erlassenen "Verordnung über die Berufsausbildung zum Dachdecker" und wird durch die Rahmenlehrpläne der Bundesländer ergänzt. Die Ausbildung, in denen die geforderten Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden, dauert 3 Jahre und erfolgt in dualer Form.
Die theoretischen Kenntnisse werden in Berufsschulen, die praktischen Fertigkeiten  in den Ausbildungsbetrieben und überbetrieblichen Ausbildungsstätten vermittelt.

Im 1. Ausbildungsjahr werden theoretischen Grundlagen am HBU in Fachklassen in 4 Blockeinheiten vermittelt (zur Zeit zweizügig). Im 2. und 3. Ausbildungsjahr erfolgt dieser Unterricht für alle Auszubildende des Dachdeckerhandwerks im Innungsverband Westfalen an der Westfälischen  Dachdeckerschule in Eslohe.

Der Beruf des Dachdeckers ist ein traditionsreicher Beruf. Während der "klassische" Dachdecker früher überwiegend Steildächer deckte, erstreckt sich seine Tätigkeit heute auch auf unterschiedliche Anwendungstechniken im Bereich

  • der Flachdächer
  • der Außenwandverkleidungen
  • der Bauwerksabdichtungen.

Neben den traditionellen Baustoffen verarbeitet er heute viele moderne Baumaterialien und muss daher ihre Verarbeitungsregeln beherrschen, die in Normen und Fachregeln festgelegt sind.
Die hohen Anforderungen im Bereich der Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik erfordern eine gute und breitangelegte Ausbildung und eine hohe Lernbereitschaft bei den Auszubildenden.

Arbeitsbereiche der Dacherdecker/innen

  • Eindeckung von Dächern einschließlich des Anbringens von Lattung oder Schalung
  • Abdichtung von Flachdächern einschließlich des Aufbringens aller funktionsbedingten Schichten
  • Bekleidung von Außenwänden einschließlich des Anbringens von Lattungen und Wärmedämmung
  • Abdichtung von Bauteilen und Wänden gegen Sickerwasser und drückendes Wasser
  • Einbau von Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser
  • Einbau von Dach- und Dachflächenfenstern, Lichtkuppeln, Sonnenkollektoren, u.a.
  • Anbringen von Schneefanggittern und Laufstegen
  • Auf- und Abbau von Schutz- und Arbeitsgerüsten
  • Durchführung vorbeugender Holzschutzmaßnahmen
  • Herstellung von Mauerwerk, Putz und Beton, soweit es erforderlich ist

Außerdem wird von einem qualifizierten Dachdecker verlangt, dass er sich auch in nachfolgenden Bereichen auskennt:

  • Umgang mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen
  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung und Umweltschutz
  • Einrichten, Betreiben und Auflösen von Baustellen
  • Arbeitsrechtlichen Bestimmungen
  • Anfertigen und Lesen von Skizzen, Zeichnungen und Verlegeplänen

Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt in einem Bauhandwerksbetrieb oder Bauindustriebetrieb und
kann auf Antrag und bei guter schulischer Leistung und bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden.
Sie beginnt in der Regel am 1. August eines Jahres und findet im Betrieb, in der Berufsschule (Berufsschulpflicht) und in überbetrieblichen Ausbildungsstätten statt

Die Ausbildung

  • erfolgt im 1. Ausbildungsjahr in Fachklassen am HBU,
  • erfolgt im 2. und 3. Ausbildungsjahr zur Erfüllung der Berufsschulpflicht im Lorenz  Burmann  Berufskolleg in Eslohe (Internatsunterbringung),
  • beinhaltet eine Zwischenprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres mit einem theoretischen und einem praktischen Teil,  
  • endet mit der Gesellenprüfung am Ende der Ausbildungszeit.

Aufnahme

Aufnahmevoraussetzungen

Aufnahmevoraussetzung ist ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Handwerksbetrieb. Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb.

Der Auszubildende und der Ausbildungsbetrieb erhalten vom Hellweg Berufskolleg eine Einladung für den ersten Schultag mit Informationen über Unterrichtsbeginn, Klassenraum und Unterrichtsmaterial (Fachbuch, Zeichenplatte, Zeichenmaterial etc.).

Bei der Einschulung sind folgende Unterlagen als Original und Kopie mitzubringen:

  • das Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • der Ausbildungsvertrag, soweit bereits vorhanden

Unterrichtsorganisation und didaktische Konzeption

Der Berufsschulunterricht erfolgt nach dem Lehrplan zur Erprobung für das Berufskolleg in Nordrhein Westfalen auf der Grundlage der „Verordnung Berufsausbildung zum Dachdecker“  herausgegeben vom Ministerium für Wirtschaft. Er findet im 1. Ausbildungsjahr am Hellweg Berufskolleg Unna als Blockunterricht in reinen Fachklassen statt. Der Unterricht erstreckt sich  über einen Zeitraum von 3 bis Wochen pro Unterrichtseinheit. An jedem Tag werden 6 bis 8 Stunden unterrichtet.

Die Auszubildenden lernen in fachgerechten Unterrichtsräumen unter Einsatz von zeitgemäßen Medien. Die Unterrichtseinheiten sind nach dem Lernfeldkonzept erarbeitet und vermitteln dem Auszubildenden auch einen Überblick über unterschiedliche Arbeitsbereiche im allgemeinen Baubereich.

Der Unterricht

  • umfasst kleine handlungsorientierte Projektarbeiten, die ganzheitliche Lernprozesse und eigenständiges Lernen fördern,
  • entwickelt Handlungskompetenz und damit die Bereitschaft und Fähigkeit des Auszubildenden, in gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Situationen sachgerecht und individual- wie sozialverantwortlich zu handeln,
  • endet im 1. Ausbildungsjahr mit der Ausstellung eines Zeugnisses,
  • wird im 2. und 3. Ausbildungsjahr an der Westfälischen Dachdeckerschule in Eslohe weitergeführt.

Übersicht zur Leistungsbewertung

[mehr ...]

Unterrichtsfächer

Die Stundentafel gibt Auskunft über die Unterrichtsfächer beziehungsweise die Bündelungsfächer auf den Jahreszeugnissen.

[mehr ...]

Anmeldung

Die zukünftigen Schülerinnen und Schüler werden  durch die Ausbildungsbetriebe bei einem Berufskolleg angemeldet.

Ansprechpartner

 

Angela Knetsch

Tel: 02303/27-1444

09:15-09:30
11:00-11:15
12:45-13:00

oder n.V. Sekretariat
Fr. Bierwagen
App. -1244

Mail:
knetsch@hellweg-bk.de

Susanne Weichelt-Rosga

Tel: 02303/27-1444

09:15-09:30
11:00-11:15
12:45-13:00

oder n.V. Sekretariat
Fr. Bierwagen
App. -1244

Mail:
weichelt-rosga@hellweg-bk.de

Copyright © 2012 Hellweg Berufskolleg Unna | All Rights Reserved