Maler/in, Bauten- und Objektbeschichter/in

Allgemeines

Maler und Malerinnen sollen folgende berufliche Qualifikationen erwerben:

  • Kundenorientierung
  • Einstellung auf Kundenerwartungen
  • Beratung
  • Sachwerteschutz
  • Oberflächenbehandlung mit unterschiedlichen Beschichtungsstoffen auf Metallen, Hölzern, mineralischen Untergründen, Kunststoffen u.a.
  • Verlegung von Decken-, Wand- und Bodenbelägen einschließlich Wärmedämmung von Außenwänden
  • Riss- und Betonsanierung
  • Verschönerung
  • Farbige Gestaltung von Innenwänden und Fassaden
  • Tapezier- und Klebearbeiten
  • Kennzeichnung
  • Gestaltung und Ausführung von Signets,
    Ornamenten und Schriften
  • Sondertechniken
  • Glättetechnik, Marmorierung, Maserung,
    Schablonierung, Vergoldung u. ä.
  • Materialkunde
  • Auswertung von Kennwerten und Daten zur Auswahl von Werk-, Hilfs- und Beschichtungsstoffen
  • Werkzeug und Maschinenkunde
  • bedarfsgerechter Einsatz von Werkzeugen, Geräten und Maschinen

 

Ausbildungsdauer

Seit dem 1. August 2003 gilt eine neue Ausbildungsordnung, die eine gestufte Ausbildung vorsieht.
Nach 2 Jahren beenden Bauten- und Objektbeschichter ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung; diese dient den Malern und Lackierern als 1. Zwischenprüfung.
Das Hellweg Berufskolleg führt die Ausbildung im 3. Jahr fort in der Fachrichtung "Gestaltung und Instandhaltung ". 
Die Ausbildung schließt ab mit der Gesellenprüfung zum(r) Maler(in) und Lackierer(in).

Aufnahme

Aufnahmevorraussetzungen

Für den Einstieg in die duale Ausbildung ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages notwendig. Die zukünftigen Schülerinnen und Schüler werden  durch die Ausbildungsbetriebe bei einem Berufskolleg angemeldet.

Unterrichtsorganisation und didaktische Konzeption

Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr 2 tägig, im zweiten und dritten Jahr pro Woche eintägig statt. Die Berufsschultage sind für die Eingangsstufe der Montag und der Dienstag, für die Mittelstufe der Donnerstag und für die Oberstufe der Mittwoch.

Der Unterricht dauert i. d. Regel 8 Stunden/ Tag und  ist abgestimmt in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum. Er kann für Lernschwache freiwillig und kostenlos ergänzt werden durch Angebote außerschulischer Einrichtungen wie "Werkstatt im Kreis Unna" (WU) und Ausbildungsbegleitende Hilfen (ABH).

Übersicht zur Leistungsbewertung

Unterrichtsfächer

Im berufsübergreifenden Bereich kommen die Fächer Deutsch (nur im ersten Ausbildungsjahr) und Politik/Gesellschaftslehre (ebenfalls nur im ersten Ausbildungsjahr) hinzu. Im Differenzierungsbereich wird in allen Stufen das Fach Technische Mathematik unterrichtet.
Im berufsbezogenen Bereich werden die Fächer Oberflächenbearbeitung und Instandsetzung sowie Gestaltung und Wirtschafts- und Betriebslehre unterrichtet. Das Fach OBI wird gegebenenfalls durch Technologische Übungen ergänzt.

Prüfung und Abschluss

Nach 2 Jahren beenden Bauten- und Objektbeschichter ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung; diese dient den Malern und Lackierern als 1. Zwischenprüfung.
Das Hellweg BK führt die Ausbildung im 3. Jahr fort in der Fachrichtung "Gestaltung und Instandhaltung ".
Die Ausbildung schließt ab mit der Gesellenprüfung zum(r) Maler(in) und Lackierer(in).

Anmeldung

Die zukünftigen Schülerinnen und Schüler werden  durch die Ausbildungsbetriebe bei einem Berufskolleg angemeldet.

Ansprechpartner

 
 

Iris Veith

Tel: 02303/27-1444

09:15-09:30
11:00-11:15
12:45-13:00

oder n.V. Sekretariat
Fr. Bierwagen
App. -1244

 

Mail:
veith@hellweg-bk.de

 

Copyright © 2012 Hellweg Berufskolleg Unna | All Rights Reserved