Maschinen- und Anlagenführer/ -in

Es handelt sich um einen zweijährigen branchenübergreifenden Ausbildungsberuf, der im August des Jahres 2004 eingerichtet wurde. Maschinen- und Anlagenführer/-innen arbeiten in nahezu allen Produktionsbereichen unterschiedlicher Branchen. Sie führen prozessorientiert integrierte Fertigungsaufgaben aus. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Steuerung des Materialflusses für Produktionsmaschinen und -anlagen und die Qualitätssicherung. Im zweiten Ausbildungsjahr kann zwischen den folgenden Schwerpunkten gewählt werden: Metall- und Kunststofftechnik, Nahrungsmitteltechnik, Textiltechnik und Textilveredelung sowie Druckweiterverarbeitung und Papierverarbeitung. Durch eine Anrechnungsregelung soll der Übergang in einen drei- bzw. dreieinhalbjährigen Ausbildungsberuf ermöglicht und gefördert werden. (Quelle:www.bibb.de)

Während der gesamten Zeit ist der Berufsschulunterricht am HBU in Teilzeitform organisiert. Ziel ist die Erlangung theoretischer und praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten für den o. g. Bereich. Wenn eben möglich wird dieser Beruf in einer eigenen Klasse unterrichtet. Bei zu geringen Anmeldezahlen wird ggf. in die Fachklassen von drei- bzw. dreieinhalbjährigen Ausbildungsberuf verwiesen. Der Übergang in einen drei- bzw. dreieinhalbjährigen Anschlussberuf (Verfahrensmechaniker/-in, Feinwerkmechaniker/-in, Industriemechaniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in) in unserem Hause ist möglich und wird unsererseits gefördert.

Ansprechpartner

 

 
 

Ralf Wilms

Tel: 02303/27-2249

09:15-09:30
11:00-11:15
12:45-13:00

oder n.V. Sekretariat
Fr. Westervoß
App. -2844

wilms@hellweg-bk.de

Copyright © 2012 Hellweg Berufskolleg Unna | All Rights Reserved