Die ganze News

< AV2 im Schnee
03.04.2019

Europatag am HBU - HBU informiert über Erasmus+


Klaus Niewerth, Christina Stube, Schüler der Klasse ITAO, Ex-Erasmus-Azubi Tim Ruf

Im Rahmen des EU-Tages konnten am Montag Auszubildende der ersten und zweiten Lehrjahre eine Informationsveranstaltung im Hellweg Berufskolleg Unna besuchen. Neben einer Fotobox für EU-Selfies und einem EU-Fun-Fact Quiz konnten sich Interessierte bei verschiedenen Anbietern über sogenannte „Pool-Projekte“ informieren. Das bedeutet, zahlreiche Organisationen und Anbieter ermöglichen es Auszubildenden mithilfe von EU-Geldern über das Programm Erasmus+ ohne großen Aufwand ein mehrwöchiges in einem ausländischen Ausbildungsbetrieb zu organisieren und durchzuführen. In diesem Zusammenhang konnte der ehemalige „Elektrikerazubi“ des HBU, Tim Ruf, von seiner Erfahrung in einem Stahlbaubetrieb in Kroatien berichten. 

Insgesamt fand die Veranstaltung, die zum großen Teil von Vollzeitschülern (ITAO, BF2G) mitgestaltet worden war, eine große Resonanz. Dies freute insbesondere die Mitinitiatorin Christina Stube, die darauf hinweisen konnte, „dass im kommenden Haushalt die EU entgegen aller sonstiger Kürzungsmaßnahmen den Etat für das Programm Erasmus+ auf das Dreifache erhöhen werde, von bisher rund 2,5 auf dann gut 7 Milliarden Euro.“

„Aufgrund dieser hohen finanziellen Deckung“, so Stube, „liegen die Chancen, ein solches Projekt genehmigt zu bekommen, bei annähernd 100%“. 

Verfasser: Matthias Rodax


Copyright © 2012 Hellweg Berufskolleg Unna | All Rights Reserved